Montag, 18. September 2017

|July & August (Bookish) Wrap-up| Von überraschend vielen Büchern und noch mehr Highlights!


Hey ihr Lieben! Nachdem ich euch letzte Woche in meinem persönlichen Wrap-up ausführlich von meinem Privatleben und alle dem, was ich ich im Juli und August so erlebt habe, berichtet habe, möchte ich euch nun natürlich auch noch erzählen, was ich in dieser Zeit alles gelesen haben, denn überraschenderweise war das, dafür, dass ich so viel zu tun hatte, wirklich viel. Glücklicherweise haben auch alle Bücher gute und sehr gute Bewertungen bekommen, gerade hab ich wohl ein ganz gutes Händchen für Bücher, die mich begeistern können, hoffentlich bleibt das noch ne Weile! :D

Bevor wir nun aber mit meinen buchigen Rückblick starten, noch ein kurzer Disclaimer: Es wird in den zukünftigen Wrap-ups höchstwahrscheinlich nur noch Grafiken geben, da ich hier in Thailand bis auf meinen Kindle keinen Lesestoff zur Verfügung habe und es dementsprechend schwierig ist, Buchfotos zu machen, wie ihr euch sicher vorstellen könnt^^ Nun gut, dann beginnen wir mal:



- J U L Y -


Shatter me Trilogy #1 Shatter me #2 Unravel me #3 Ignite me by Tahereh Mafi [ReRead] 
Ich weiß nicht, es ist total seltsam, aber gerade in den Monaten der "Umbrücher", der Neuanfänge und der Veränderung hat es mich doch irgendwie sehr nach bekannten Geschichten und Charakteren gezogen, weswegen ich im Juli und August sehr viel rereadet habe, unter anderem eben die Shatter me Reihe. Diese Reihe ist einfach eine meiner absoluten Herzensreihen, klar, ein Guilty Pleasure ist sie schon, aber ich liebe sie trotzdem. Gerade beim Rereaden fallen mir immer wieder neue Sachen auf und trotzdem fühle ich mich zwischen den Seiten dieses Buches so unheimlich wohl, die Geschichte strahlt einfach so eine Wärme aus und wenn man zwischen die Zeilen von Liebesgeschichte und Dystopie schaut, dann steckt auch ein tatsächlicher Mehrwert dahinter. Witzigerweise hatte ich nach diesem Mal das Gefühl, dass Kenji Warner langsam den Rang abläuft als Lieblingscharakter und das Unravel me mir irgendwie doch besser gefällt als Ignite me. Aber ja, immer noch eine meiner absoluten Lieblinsgsreihen. 5/5 Sternen
[rezensiert]


No. 9677 oder wie mein Vater and fünf Kinder von sechs Frauen kam by Natasha Friends 
Hinter diesem Buch mit dem unheimlich langen Titel versteckt sich eine unheimlich niedliche Geschichte über Freundschaft, Familie und Erwachsenwerden. Ich fand es unheimlich schön, eine Geschichte zu lesen, in der Liebesgeschichten in den Hintergrund treten und im Vordergrund Geschwisterliebe, Familienzusammenhalt und Freundschaft thematisiert wurden, dass schafft so eine unheimliche Wärme. Dazu kommt die wunderbare Leichtigkeit, mit der Friends Themen aus der LGBTQIA+ Community in ihre Geschichte integriert und viele wichtige Gedanken und Probleme anspricht. Kleine Kritikpunkte gabs, aber insgesamt ein wirklich empfehlenswertes Buch! 4/5 Sterne
[rezensiert]

Exit West by Mohsin Hamid 
An dieses Buch hatte ich wohl einfach zu hohe Erwartungen, denn auch, wenn es mir an sich gut gefallen hat und ich es ein unheimliches wichtiges Werk gedenke, so hatte ich mit einigen Sachen einfach Probleme. Ich bin mit Hamids Schreibstil nicht so recht zurechtgekommen, die Storyline war mir teilweise etwas zu poetisch beschrieben und mir war dadurch manchmal nicht wirklich klar, was denn nun genau passiert ist. Viele Passagen wirkten unheimlich zusammengepresst, wiederum andere viel zu sehr in die Länge gezogen. Ich glaube, dadurch konnte ich die Geschichte, die ich an sich eigentlich recht spannend und vor allem schockierend ehrlich fand, nicht in vollen Zügen genießen. Trotzdem, wie gesagt, ein sehr wichtiges Buch. 3/5 Sternen
[keine Rezension]

City of Saints and Thieves by Natalie C. Anderson
Im Zuge von der #DiverseBooks Challenge habe ich von diesem Buch erfahren und es dann während unseres Urlaubs im Erzgebirge dann auch endlich gelesen und bis auf wenige Kritikpunkte war es wirklich großartig! Ein spannender Murder-Mytsery-Thriller der im Herzen Afrikas, Kenya und Kongo, spielt (okay, nicht ganz das Herz aber ihr wisst, was ich meine). Das Setting ist großartig und ich liebe es, wie Anderson es schafft, Kenya und den Kongo zwischen den Zeilen lebendig werden zu lassen. Besonders klasse fand ich, wie sie ebenfalls aktuelle Probleme, wie beispielsweise den Bürgerkrieg und die Korruption in Westafrika und das fehlende Engagement der UN, in die Geschichte integriert und damit das Buch unheimlich aktuell und wichtig werden lässt. 4/5 Sterne
[rezensiert]

 Between the Lives von Jessica Shrivington
Im Juli haben die liebe Jasi und ich beschlossen, uns gegenseitig eines unserer Lieblingsbücher zuzuschicken und jeweils zu lesen und mit Notizen zu versehen, damit der jeweils andere beim nächsten ReRead dann unsere Gedanken lesen kann. Während ich also Jasi "Fire" von Kristin Cashore schickte, bekam ich dieses Buch zugeschickt und bin froh, dass es mir ebenfalls sehr gut gefallen hat, auch wenn ich leider einige Probleme mit der Protagonistin hatte und ein paar Sachen leicht problematisch fand. Trotzdem kann ich Jasi nur zustimmen, dies ist eine wahnsinnig berührende Geschichte und das Leben und wie unheimlich wertvoll es ist. 3,5/5 Sterne
[keine Rezension]

- A U G U S T -


Die Seele der Welt by Frédéric Lenoir
Dieses Buch habe ich aufgrund einer Empfehlung von der lieben Tasmin gelesen, ein philosophisches Meisterwerk über die wichtigsten spirituellen Strömungen unserer Zeit und wie es geklingen könnte, sie alle an einen Tisch zu bekommen, um die Weisheiten der Welt herauszufinden, um die Weltseele kennenzulernen. In diesem kleinen Buch steckt so viel Weißheit, so Vieles, was zum nachdenken und philosophieren und reflektieren einlädt. Dieses Buch spricht von dem, was uns als Menschen ausmacht und hat mich auf eine ganz besondere Art und Weise berührt. Ein wahrlich einzigartiges Buch! 5/5 Sterne

Dschungelkind by Sabine Kuegler
 Eine weitere Empfehlung von der lieben Tasmin, war dieses Buch hier: Dschungelkind erzählt die Geschichte von Sabine Kuegler, welche ihre Kindheit im Dschungel von West-Papua verbrachte. Was sie dort erlebt, ist so unglaublich wie auch lehrreich und wunderbar in dieser Autobiographie verarbeitet. Sie erzählt mit so viel Wärme, Achtung und Klugheit über ihre Jahre im Dschungel, lacht über sich selbst und schreibt vor allem offen und ehrlich über alles, was sie in dieser Zeit so an Höhen und Tiefen erlebt hat. Dabei gibt sie dem Leser so viele Denkanstöße und animiert ihn dazu, sein eigenes Leben zu reflektieren, unsere westliche Kultur zu überdenken, und dadurch nimmt man viel mehr als nur eine außergewöhnliche Lebensgeschichte aus diesem Buch mit. /keine Bewertung, da es eine Autobiographie ist
[keine Rezension]

When Dimple met Rishi by Sandhya Menon
 Kurz vor meinem Flug nach Thailand habe ich dieses sommerliche, niedliche Contemporary Buch verschlungen: When Dimple met Rishi ist eine unheimlich süß, locker-flockige RomCom, die einfach unglaublich Spaß macht und trotzdem so viel Tiefsinn hat, dass sie zu keine Sekunde oberflächlich wirkt. Ich liebe es, wie in diesem Buch biracial Charaktere, indian-american, zu Wort kommen und so abgesehen von Gefühlschaos, dem Erwachsenwerden und dem Collegeleben auch noch Themen wie kulturelle Konflikte und Identifikation, sowie Rassismus und Sexismus eine Rolle spielen. Wir brauchen diese Diversity und gerade, wenn ich sehe, wie glücklich dieses Buch Leser macht, die einen ähnlichen kulturelle Hintergrund haben, möchte ich diese Geschichte einfach jedem in die Hand drücken. Dieses Buch zaubert ein Lächeln aufs Gesicht, füllt das Herz mit Wärme und den Kopf mit wichtigen Denkanstößen. 4,5/5 Sternen
[Rezension folgt]

The Phantom of the Opera by Gaston Leroux [ReRead]
Mit Die Seele der Welt das erste Buch, was ich hier in Thailand gelesen habe, war eines meiner All-Time-Favorites: The Phantom of the Opera! Ein liebe Englischlehrerin hier hat mir freundlicherweise eine Englisch-Thai Version zur Verfügung gestellt (ich hab sogar das eine oder andere Thai Wort aus der Geschichte mitgenommen!) und mir so ein ReRead einer meiner Lieblingsbücher ermöglicht. Auch, wenn diese Version niemals an die von Susan Kay herankommen wird, die wirklich meine absolute Lieblingsversion ist, war es schön, wieder in diese Geschichte einzutauchen und gemeinsam mit den Charakteren das Geheimnis hinter der Maske zu enthüllen (und, seien wir ehrlich, am Ende alle gemeinsam in Tränen auszubrechen :'D). 5/5 Sternen
[keine Rezension]



-  J U L Y -

Gelesene Bücher: 7 (Das kann sich doch sehen lassen :D)
Gelesene Seiten: 2 555 Seiten (oh, wahrscheinlich dieses Jahr bisher die meisten^^)
Durchschnittlich pro Tag:  82 Seiten (Damit bin ich zufrieden :) )
Durchschnittlich pro Woche: 638 Seiten (Jupp, ist okay, mal sehen, ob es vielleicht im Sep mehr werden)

Diversity Challenge: No. 9677 | City of Saints and Thieves | Exit West
Bereiste Länder: (futuristisches) Amerika | Syrien | Griechenland | Kenya | Tansania | Kongo
Genres:  YA Dystopie | Literally Fiction | YA Contemporary | YA Thriller/Mystery | Middle Grade

-  A U G U S T -

Gelesene Bücher: 4 (Okay, im September werden's mehr xD)
Gelesene Seiten: 1 249 Seiten (waren auch alles eher kleinere Bücher ^^)
Durchschnittlich pro Tag:  40 Seiten (Hahah...ja okay :D)
Durchschnittlich pro Woche: 312 Seiten (Ja geht doch^^)

Diversity Challenge: Dschungelkind | When Dimple met Rishi | Die Seele der Welt
Bereiste Länder: Indonesien | West-Papua | Deutschland | Amerika | Tibet | Nigeria | Niederlande | China | Mongolei | Israel | Frankreich | Indien
Genres:  Autobiographie | YA Contemporary/RomCom | Fiction/Essay | Classic

 

-  J U L Y -

 

- A U G U S T -

Bildergebnis für dschungelkind buch bild 

Sooo....das war dann auch mein buchiger Rückblick auf die Monate Juli und August! Lasst mich doch gerne wissen, was ihr so gelesen und geliebt (oder auch nicht) habt :) Ich freu mich schon darauf, euch dann bald von meinem September berichten zu können :)♥

Kommentare:

  1. Uh, du hast ja einiges gelesen! Ich kenne nur die Shatter Me-Reihe auf Deutsch, aber dein Lieblingsbuch sieht auch ganz interessant aus :)
    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Lara,

      Ich kann es dir echt nur empfehlen, es ist echt ein gutes, noch viel zu unbekanntes Buch :)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  2. liebe kücki, city of saints and thieves hört sich wahnsinnig gut an - das kommt definitiv auf meine liste. danke für den tipp, ich werde berichten, wie es mir gefällt! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Mara,

      Das Buch war wirklich großartig und ich kann mir gut vorstellen, dass es auch dir gefallen könnte!
      Gerne, ich bin gespannt auf deine Gedanken zu der Geschichte :)

      Liebe Grüße
      Kücki ♥

      Löschen
  3. Hallo du! ♥
    Ich veranstalte diesen Samstag eine Lesenacht und es würde mich wirklich sehr, sehr freuen wenn du dabei sein würdest! ♥

    Lesen bis Drachen Feuer speien

    Alles Liebe,
    Ines ♥

    AntwortenLöschen